Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bericht: Kimmich bekommt Vertrag bis Ende Juni 2026

Joshua Kimmich
+
Joshua Kimmich in Aktion.

Einem Bericht der „Bild“ zufolge stehen die Verhandlungen über einen neuen Vertrag für Joshua Kimmich beim FC Bayern München vor dem Abschluss. Das schrieb das Boulevardblatt am Mittwochnachmittag in seiner Online-Ausgabe. Demnach soll der 26 Jahre alte Fußball-Nationalspieler und Bayern-Leistungsträger ein Arbeitspapier bekommen, das ab sofort und für fünf Jahre bis Ende Juni 2026 gültig sein soll.

München - Kimmichs aktueller Vertrag gilt bis Ende Juni 2023. Der mittlerweile 26-Jährige spielt seit dem Sommer 2015 für den deutschen Rekordmeister.

Laut „Bild“ sollen die Bezüge Kimmichs in seinem neuen Vertrag noch einmal deutlich erhöht werden. Der Spieler soll den neuen Kontrakt selbst verhandelt haben, nur über den endgültigen Vertragsentwurf soll dem Bericht zufolge ein Anwalt lesen. Die Unterschrift sei nur noch Formsache, hieß es bei „bild.de“ mit Verweis auf Vereinskreise.

Vereinspräsident Herbert Hainer hatte vor einigen Tagen von „guten und konstruktiven“ Vertragsgesprächen mit Kimmich sowie dessen ebenfalls 26 Jahre alten Nationalmannschaftskollegen Leon Goretzka gesprochen. Dessen Vertrag läuft in knapp einem Jahr - am 30. Juni 2022 - aus. Laut „Bild“ sollen die Gespräche über eine Verlängerung wieder aufgenommen worden und in positiver Atmosphäre verlaufen sein. dpa

Kommentare