"Rechtfertigung" von 16-Jährigem in Kiefersfelden

"In der Türkei reicht es, wenn einer einen Führerschein besitzt!"

  • schließen

Kiefersfelden - "In der Türkei ist es ausreichend, wenn einer aus der Familie einen Führerschein besitzt". Dies dreiste "Rechtfertigung" präsentierte ein 16-jähriges "Bürschchen" mit türkischen Wurzeln der Polizei bei einer Kontrolle.

Der junge Mann wurde am Samstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, in der Kufsteiner Straße von der Polizei angehalten, als er ohne Führerschein mit dem BMW seines Vaters unterwegs war. Wie der jugendliche Pkw-Fahrer, der nicht bei seinem Vater wohnt, angab, habe er sich in der Vergangenheit einen der Pkw-Schlüssel heimlich angeeignet und bei sich zu Hause versteckt. 

Diesen Umstand nutzte er dann am Samstag, um sich den BMW unbemerkt für eine Spritztour auszuleihen. Zu seinem Fahrtziel wollte der 16-Jährige keine Angaben machen. Auch wenn sich der junge Mann keiner Schuld bewusst war und zudem seine rechtlichen Ausführungen zum "türkischen Fahrerlaubnisrecht" keine Berücksichtigung finden konnten, endete seine Tour in Kiefersfelden mit der Konsequenz einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens. 

Damit er nicht noch einmal auf die Idee kommt, das Fahrzeug missbräuchlich zu benutzen, wurden der Schlüssel sowie der BMW sichergestellt und anschließend dem erstaunten Vater übergeben. Wie eine Überprüfung bei der österreichischen Polizei ergab, ist der Wörgler kein unbeschriebenes Blatt in Tirol und schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

Pressemeldung Polizei Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser