Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf glatter Fahrbahn Kontrolle verloren

Autofahrer kracht auf RO10 bei Breitbrunn in Gegenverkehr - ein Schwerverletzter

Am Mittwoch (17. März) kam es nachmittags zu einem schweren Unfall auf der RO10 auf Höhe Breitbrunn.

Breitbrunn - Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwoch (17. März) um 16.39 Uhr auf der Kreisstraße RO10 auf Höhe von Breitbrunn ereignet. Dies bestätigte ein Sprecher der Polizeinspektion Prien am Chiemsee auf Nachfrage von rosenheim24.de.

Auch interessant: Nach schweren Unfällen: Wird die RO10 zwischen Rimsting und Natzing entschärft? (Plus-Artikel)

Laut Angaben der Polizei kam ein Autofahrer aufgrund der schlechten Fahrverhältnisse in einer Kurve ins Schleudern, geriet dabei zuerst von der Fahrbahn ab, um kurz darauf wieder in den Gegenverkehr geschleudert zu werden.

Dabei stieß er mit einem anderen Auto zusammen. Beide Fahrer wurden leicht bzw. schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Da beide Autos geborgen werden mussten, wurde die RO10 für circa eine Stunde voll gesperrt. Am Einsatz beteiligt waren eine Streife der Polizei Prien, zwei Rettungswagen und für die Verkehrsumleitung die Freiwillige Feuerwehr Breitbrunn.

Wie rosenheim24.de bereits in der Vergangenheit berichtete, kommt es auf der RO10 immer wieder zu schweren Unfällen. Auch Anwohner fordern mittlerweile eine Entschärfung der gefährlichen Kreisstraße.

ce

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner

Kommentare